eco tastic
Bonus für umweltgerechtes Verhalten
Mon 04 September 2017

Weiter steigende Tarife auch bei Ökostrom

Steigende Kosten sorgen dafür, dass viele Stromanbieter ihre Tarife für Ökostrom anheben. Besonders Bestandskunden sind davon in den meisten Fällen betroffen. Doch in solchen Situationen kann der Verbraucher von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen und zu einem günstigeren Anbieter wechseln. Für die meisten Kunden ist ein Wechsel auf jeden Fall lohnenswert, denn seit Öffnung des Strommarktes haben erst gut 40 Prozent der Haushalte gewechselt. Viele besitzen daher noch einen sehr teuren Grundversorgungstarif bei einem örtlichen Anbieter.

Positives für die Umwelt

Strom der Umwelt zu LiebeEin Tarif mit Ökostrom kann hier nicht nur dafür sorgen, dass Geld im Haushalt eingespart wird, denn auch die Umwelt profitiert davon. Grüner Strom wird durch erneuerbare Energien gewonnen und ins bestehende Stromnetz eingespeist, so lässt sich die Energiewende weiter vorantreiben und fossile Brennstoffe gehören bald der Vergangenheit an. Um dem Verbraucher die Auswahl bei Ökostrom etwas zu vereinfachen, gibt es einige Labels, die auf sauberen Strom hinweisen. Doch bevor ein Anbieter ein solches Label erhält, müssen hohe Qualitätsansprüche eingehalten werden. Damit soll den Kunden signalisiert werden, dass dieser Stromanbieter auch wirklich hält, was er verspricht. Dies sind dabei nicht nur große Versorger, auch kleine und regionale Anbieter haben Ökostrom in ihrem Angebot.

Vergleichen bei Stromportalen

Durch einen Stromanbieterwechsel, können Haushalte einiges an Kosten einsparen, besonders wenn sie von einem günstigen Tarif profitieren. Das Angebot an Versorger ist mittlerweile sehr groß, so dass ein ständiger Preiskampf bei den Unternehmen herrscht. Verbraucher können davon profitieren und sich einen passenden Tarif auswählen. Ein genauer Blick zur Homepage ist auf jeden Fall empfehlenswert. In den letzten Jahren sind die Kosten für Haushalte fast jedes Jahr angestiegen, dies liegt vor allem an der beschlossenen EEG Umlage für den Ausbau der erneuerbaren Energien. Auch in Zukunft sind steigende Kosten nicht ausgeschlossen. Daher ist es für die Verbraucher immer wichtiger Preise und Tarife genau zu vergleichen. Mit dem Einsatz von Vergleichsportalen kann eine Vielzahl von Anbietern ausfindig und ein günstiger Stromtarif ausgewählt werden. Ein solches Vorgeben dauert in den meisten Fällen nur einige Minuten und hilft die Haushaltskasse zu entlasten. In die jeweilige Suchmaske müssen nur der Stromverbrauch und die Postleitzahl eingegeben werden. Danach erfolgt eine Auflistung von verschiedenen Anbietern. Durch Filterfunktionen können zusätzliche Vorteile wie eine Preisgarantie oder ein Bonus gesichert werden. Viele Verträge lassen sich zudem gleich direkt abschließen. Ein Wechsel zum neuen Stromanbieter erfolgt dann problemlos innerhalb der nächsten Zeit.

Viele Tarife mit Ökostrom

Fossile Brennstoffe, wie auch Atomstrom gehören der Vergangenheit an und stellen nicht nur eine große Gefahr dar, sondern verschmutzen die Umwelt. Die Nachfrage nach sauberen Strom ist nach wie vor sehr hoch und wird es auch in Zukunft bleiben. Viele Stromanbieter haben diesen Trend erkannt und bieten daher eigenen Ökostrom an. Dadurch werden wertvolle Ressourcen geschont und die Umwelt nicht belastet. Der Verbraucher hat dadurch ein besseres Gewissen und kann mit dem passenden Tarif auch noch Geld einsparen. Zudem können die Gelder in neue Forschungsprojekte gesteckt werden und es wird Nachhaltig investiert, um eine sichere Zukunft zu gewährleisten. Allein in der Ökostrom Branche können dadurch viele neue Arbeitsplätze geschaffen werden, die den Erhalt des Sektors sichern.

Fri 06 January 2017

Stromanbieter wechseln

Es gibt die Möglichkeit, heutzutage ohne großen Aufwand ganz einfach und bequem den Stromanbieter zu wechseln, wenn es um Strom geht. Besonders leicht gemacht wird es Ihnen im World Wide Web, da Sie hier einfach nur ein virtuelles Formular ausfüllen müssen. Schon steht einem Anbieterwechsel, am besten zu einem günstigeren Unternehmen, nichts im Wege.

Das sollten Sie beachten beim Anbieterwechsel für Strom

Es gibt natürlich so einige Aspekte, die es unbedingt zu beachten gilt, wenn Sie einen Stromwechsel vornehmen möchten. Am wichtigsten ist es, dass Sie sich zunächst einen günstigeren Anbieter heraussuchen. Das können Sie ohne Probleme, indem Sie einfach einen Anbietervergleich durchführen. So profitieren Sie auch von einem hohen Maß an Transparenz. Sobald Sie den perfekten Anbieter gefunden haben, besteht für Sie die Möglichkeit, einen Antrag zu stellen und so ein unverbindliches Angebot zu erhalten. Anschließend bekommen Sie einen Antrag per Mail oder per Post zugestellt. Diesen gilt es nun auszufüllen. Im letzten Schritt erteilen Sie dem neuen Anbieter Ihres Stroms einfach nur eine Vollmacht und er kümmert sich um den Rest.

Informieren Sie sich zuerst bei ecotastic.de

Natürlich kann es manchmal ein wenig komplex und schwierig sein, den Schritt zu wagen und nach einem neuen Stromanbieter Ausschau zu halten. Dabei müssen Sie gar nicht mal so viel beachten. Informieren Sie sich im Vorfeld einfach bei ecotastic.de und profitieren Sie von unserem Erfahrungsgrad der letzten vier Jahre. Schließlich werden Ihnen alle Informationen auf dieser Seite kostenlos zur Verfügung gestellt.

Fri 06 January 2017

Stromanbieter in Deutschland

Um gezielt Stromanbieter nennen zu können, ist es im Vorfeld natürlich wichtig, diese näher zu definieren. Dies liegt auch daran, dass viele Marktteilnehmer aus diesem Segment nicht nur Strom, sondern auch Wasser und Gas in ihrem Angebotssortiment aufzuweisen haben. Erfahren Sie nachfolgend also zunächst einmal, welche Definition es für den Begriff des Stroms gibt, damit Sie anschließend auch nachvollziehen können, bei welchen der genannten Anbieter es sich um reine Stromportale im Internet handelt und bei welchen dieser Marktteilnehmer ein diversifiziertes Sortiment vorzufinden ist.

Warum Sie bei ecotastic.de perfekt aufgehoben sind

Ecotastic.de ist ein viel versprechendes Portal, das Sie professionell über die Möglichkeiten eines Stromanbieterwechsels informiert. Grundsätzlich haben Sie hierbei die Gelegenheit, auf viele kostenlose Ratgeberinformationen zurückzugreifen und dabei auch Mit unserem Portal haben Sie die Möglichkeit, sich tolle Informationen einzuholen, um beim Stromverbrauch bares Geld einzusparen. Bei Fragen oder Problemen können Sie uns natürlich auch jederzeit via Kontaktformular erreichen. Das perfekte Maß an Transparenz wird Ihnen dabei helfen, eine entsprechende Entscheidung zu fällen.

Arten von Strom

Es wird heutzutage zwischen vielen verschiedenen Arten von Strom unterschieden. Hierzu gehören u. a. die nachfolgend aufgelisteten:

  • Elektrischer Strom
  • Strom durch Erdgas
  • Strom durch kontrollierte Kernspaltung
  • Strom durch Windkraft
  • Strom durch Wasserkraft
  • Strom durch Kohlenanzündung
  • Strom durch Müllverbrennung

Sie sehen: es gibt eine Fülle an verschiedenen Arten der Stromerzeugung, wobei im groben Sinne auch zwischen Ökostrom und Normal- bzw. Atomstrom unterschieden wird.

Welche Stromarten sind am ehesten zu empfehlen

Alle genannten Stromarten bieten Ihnen die Möglichkeit, mehr oder weniger soliden Strom zu erhalten. Es gibt sowohl Vor- als auch Nachteile beim Vergleichen dieser Arten. Vorneweg sollte daher gesagt werden, dass Sie sich unbedingt erst einmal die Zeit nehmen und die einzelnen Erzeugungstypen für Strom näher anschauen sollten. Dann werden Sie sicherlich nicht nur die richtige Stromart finden, sondern können auch den perfekten Stromanbieter auswählen, der am besten zu Ihnen passt.

Diese Stromanbieter gibt es

Es gibt eine Vielzahl an verschiedenen Stromanbietern, die Ihnen eine Vielzahl an tollen Vorteilen versprechen. Zu diesen gehören u. a. die nachfolgend genannten:

  • E.ON
  • RWE
  • EnBW
  • Vattenfall Europe
  • EWE

Diese fünf großen Stromanbieter sind bekannt für ihr ausgebautes Netz, weshalb sie auch als globale Marktführer gelten. Darüber hinaus finden Sie eine Fülle an Stromvermittlern vor, die ähnlich wie Mobilfunkvermittler fremde Netze nutzen und diese an den Mann, die Frau oder die ganze Familie bringen. Ein bekanntes Beispiel hierfür stellt etwa das Portal E wie Einfach dar. Hierbei handelt es sich übrigens um einen ebenso seriösen Anbieter wie die oben genannten, der Ihnen in vielen Fällen dank cleverer Vertriebsstruktur sogar einen Preisvorteil verspricht.

Fri 06 January 2017

Stromvergleich im Internet

Ein Stromvergleich im Internet kann Ihnen dabei helfen, jede Menge Geld einzusparen, indem Sie einfach auf das günstigste Angebot setzen. Es gibt heutzutage eine Vielzahl an Vergleichsportalen, die Ihnen dabei helfen können, einen Stromvergleich durchzuführen. Sie müssen hierbei gar nicht viel beachten. Wichtig ist, dass Sie zunächst die Möglichkeit eines solchen Vergleichs nutzen, ehe Sie sich dazu entscheiden, ein entsprechendes Angebot in Anspruch zu nehmen. Bevor wir hier näher auf die verschiedenen Portale für den Stromvergleich eingehen, wird ecotastic.de Ihnen zunächst etwas näher vorgestellt, damit Sie auch wissen, wo Sie sich gerade in der virtuellen Welt aufhalten.

Deshalb empfiehlt Ihnen ecotastic.de einen Stromvergleich

Unser Informationsportal rund um Strom – ecotastic.de – gibt es bereits seit dem Jahre 2013. Seitdem sind wir darauf spezialisiert, unseren Besuchern Informationen aller Art zum täglichen Ge- und Verbrauch bereitzustellen. Sie benötigen nicht mehr als ein wenig Geduld und Übersicht, um den richtigen Schritt zu wagen. Natürlich versuchen die großen Anbieter, Ihnen Steine in den Weg zu legen, wenn es darum geht, den Stromanbieter zu wechseln. Dennoch haben Sie in legaler Hinsicht alle Möglichkeiten, sich gegen diesen Vertragszwang zu wehren. Am besten geht das online und zwar mit der Hilfe von ecotastic.de.

Definition zur Begrifflichkeit Strom

Elektrischer Strom – häufig auch einfach nur Strom genannt – funktioniert über Schaltungen. Diese werden über eine Ladung – oft durch das Bewegen von Elektronen - in einen Draht übertragen. Der Strom kann auch von Ionen in einem Elektrolyten oder sowohl von Ionen als auch Elektronen wie in einem Plasma übertragen werden. Die SI-Einheit zum Messen vom elektrischen Stroms ist das sogenannte Ampere. Der elektrische Strom wird mit einem als Amperemeter bezeichneten Gerät gemessen. Elektrische Ströme führen zur sogenannten Joule-Heizung, die Licht in Glühlampen erzeugt. Sie erzeugt auch Magnetfelder, die in Motoren, Induktivitäten und Generatoren eingesetzt werden. Die Teilchen, welche die Ladung in einem elektrischen Strom tragen, werden als Ladungsträger bezeichnet. In Metallen sind ein oder mehrere Elektronen lose an das Atom gebunden und können sich innerhalb des Metalls frei bewegen. Diese Leitungselektronen werden Ladungsträger in Metallleitern genannt.